Soliverkauf zur Unterstützung des queeren Raums ZBOKU in Kiew

Holt euch eure eigene Kunsttasche und unterstützt die Organisation. Holt euch eine für euch selbst oder als Weihnachtsgeschenk für Freunde! Jede Tasche ist ein Unikat und nur eine begrenzte Anzahl ist verfügbar.

Soliverkauf zur Unterstützung des queeren Raums ZBOKU in Kiew

Dezember 2023/ Jänner 2024

ZBOKU Kunst-Tragetaschen

Ein Soliverkauf zur Unterstützung des queeren Raums ZBOKU in Kiew

Schaut vorbei bei uns und holt euch eine Tasche für euch selbst oder als Geschenk für einen lieben Menschen!

Im Queer Museum Vienna, Baumgartnerhöhe 1, Otto Wagner Areal in der ehem. Klinik Penzing im Pavillon C (ehem. Direktion), 1140 Vienna

Holt euch eure eigene Kunsttasche und unterstützt die Organisation. Holt euch eine für euch selbst oder als Weihnachtsgeschenk für Freund*innen! Jede Tasche ist ein Unikat und nur eine begrenzte Anzahl ist verfügbar.

Über die Organisation, für die das Geld bestimmt ist

ZBOKU ist eine basisdemokratische Kunst- und Aktivist*inneninitiative, die sich mit feministischer und queerer Kunst, Gender und sexuellem Widerstand in der Kultur beschäftigt. Der Schwerpunkt ihrer Forschung liegt auf der ukrainischen Gesellschaft, aber auch auf der Suche nach Verbindungen zu ähnlichen Initiativen auf der ganzen Welt. ZBOKU unterstützt Queer- und Trans*-Gemeinschaften, recherchiert und veröffentlicht kreative Arbeiten und Interviews und will mit seinem Archiv und seiner Bibliothek die Geschichte des Aktivismus in der Ukraine, die nicht dem Mainstream entspricht, “wiederherstellen” und bewahren.

Der größte Teil des Teams lebt in Kiew und sammelt Geld für den Unterhalt der Räumlichkeiten, in denen sich die Bibliothek und das Archiv befinden und in denen die Kunstworkshops, Filmvorführungen, Diskussionen und Partys stattfinden.

Der Begriff ZBOKU bezieht sich im Ukrainischen sowohl auf das Wort “pervers” als auch auf “abseits”. Es ermöglicht dem Kollektiv, mit Sprache und Bedeutungen zu spielen, Substantive, Verben, Adjektive und neue Formen der Existenz/des Seins gegen und abseits von Normen zu schaffen.

https://www.facebook.com/zbokuart

https://www.patreon.com/zboku

https://t.me/zbokuart

https://zbokuart.wordpress.com/


Über das Kunstwerk und Künstler*in

Die für wohltätige Zwecke verkauften Taschen sind aus dem Kunstwerk Stray Dog des*r Künstler*in Vishnia Vishnia alias Double Cherry gefertigt, das im November 2023 in Close[t] Demonstrations: an exhibition on the multitudes of queer in_visibilities in der Semmelweisklinik ausgestellt wurde. Das Kunstwerk, das die Besucher*innen im Ausstellungsraum begrüßte, ist ein Druck einer Zeichnung der Fassade einer Schwulenbar in Kiew. Die Ausstellung erinnert an diese Gebäude als wichtige Räume für die queere Sozialisation und regt dazu an, über die Rolle von queeren Räumen für sichere Sozialisation, Organisation und Vergnügen nachzudenken. Die beiden Vorhänge wurden von einer freiwilligen Person auf Tragetaschen genäht und werden gegen Spenden zur Unterstützung von ZBOKU und ihrer Mission im QUEER MUSEUM VIENNA gegen Spenden verkauft.

Vishnia Vishnia, auch bekannt als Double Cherry, ist bildende*r Künstler*in, Queer-Feminist*in, perverse Kreatur und Forscher*in aus Kiew. Dey beschäftigt sich hauptsächlich mit Zeichnen und Illustration, aber auch mit verschiedenen Handarbeiten wie Tätowieren und Bildhauerei. Im Moment lebt Vishnia Vishnia in deren eigenen privaten queeren Blase und ist damit beschäftigt, ein Verbindungsnetzwerk innerhalb einer kleinen Gemeinschaft aufrechtzuerhalten. Vishnia Vishnia ist eine der Mitbegründer*innen von ZBOKU.